Inktober 2017 (171025 – „Glück“)

Babette und Flann (25)

Während das Meer die grünsilbrige Färbung annimmt, die diese besondere Stimmung zaubert, ist Babette voller Dankbarkeit für die letzten Tage.

Es ist irgendwie gar nichts passiert – und doch ist alles anders.

So sitzt sie hier und schaut in die Lavendelfarben des Abends – und alles in ihr atmet eine tiefe Ruhe. Doch schon ist es vorbei damit, denn plötzlich landet ein Möwenschiss auf ihrer Schulter… Na, wenn das kein Glück bringt.

Inktober 2017 (171019 – „Abschied“)

Babette und Flann (19)

Flann bedankt sich für die Lieferung an seine Großmutter, da er selbst ein paar Tage im Ausland ist und das nicht selbst tun kann. Beim Abschied lächelt er: „Deine Cupcakes waren köstlich. Es hat mir sehr gut bei dir gefallen  – es ist so behaglich. Dein Laden ist ganz bezaubernd  … Und du bist es auch. Babette kriegt ein wenig weiche Knie.

Inktober 2017 (171018 – „Abendstunde“)

Babette und Flann (18)

Zwei Stunden lang sitzen die Zwei hier nun schon. Die Zeit ist wie im Fluge vergangen, sie haben viel erzählt, gelacht, und Flann hat drei ihrer Cupcakes gegessen – nun hält er sich den Bauch. Mittlerweile sind die Beiden vom „Sie“ zum „Du“ übergegangen.                                                                                   Flann möchte gerne seiner Großmutter eine Lieferung einiger Cupcakes zukommen lassen, und Babette sichert ihm zu, das selbst zu übernehmen.

Inktober 2017 ( 171016 – „unerwartet“)

Babette und Flann (16)

Als Babette am nächsten Abend ihren kleinen Laden abschließen will, steht plötzlich Flann vor ihr.

„Salut … Ich wollte mich für gestern entschuldigen … Das tat mir so leid – meine Begleiterin ist nicht meine Frau, oder so – sie ist nur eine Kollegin. Bitte verzeihen Sie, ich wollte doch wirklich gerne ihre Cupcakes probieren … doch nun ist es wohl schon zu spät“?