„An solchem Tag …“

„An solchem Tag erklettert man die Leiter, die von der Erde in den Himmel führt. Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben, weil er sich selber liebt, den Nächsten lieben.“

Mascha Kaleko

Heute ist Bellas Geburtstag.

Und während noch alles schläft, sitzt sie hier im Wohnzimmer und fühlt, dass dies ein Tag zum Freuen ist.
Dass dieser Tag auch gefeiert werden soll.
Wie großartig, dass sie da IST.
Wie großartig, dass sie geboren wurde, um all das zu erleben, wozu ein Menschenleben gedacht ist: Hören, riechen, schmecken, fühlen, staunen, lieben – das ganz sicher ….
Eintauchen in das Bunt der Welt.
Für heute wird alles Graue ausgesperrt.
Morgen darf es wiederkommen.
Heute ist ein Tag, an dem voller Dankbarkeit auch mal zurückgeschaut werden darf auf das,
was schon alles gelebt werden durfte.
So viel!
So reich an Erlebtem fühlt sich das an.

Hat sich die Seele dies Menschenleben ausgesucht?
Ganz gewiss.
Ich weiß es ja …
Und Bella weiß es auch …
Ist noch dicht dran am letzten Wochenende
und ganz weichgespült.
Und so richtet sie ihre Aufmerksamkeit auf diesen Moment:
Stille.
Und auf den nächsten:
Der Liebste steht auf.
Und auf den nächsten:
Frühstück in der Küche.
Und Geschenk auspacken.
Freude.
Und wieder allein.
Stille.
Sie hat angefangen, sich selbst zuzuhören.
Nicht mehr nur den Anderen.
Die Regeln, die die Welt erklären,
können sie heute mal.
Nicht nur heute!
Überhaupt! … beschließt die Bella.

Von Mark Twain gibt es diesen schönen Spruch:

Die zwei wichtigsten Tage im Leben sind der Tag, an dem du geboren wurdest
und der Tag,
an dem du herausfindest, wofür.

Da haben wir es wieder:
Wesentlich ist, dem Leben Sinn zu geben.
Und das geht nicht ohne das Ringen um Wahrheit und Verwirklichung.

Und so gibt sich die Bella an diesem Tag einmal mehr das Versprechen um Gelassenheit
und Bemühung um Bewusstwerdung.
Mein Geschenk an Bella ist natürlich meine ungeteilte Aufmerksamkeit.
Ich bin mir sicher, heute hört sie jedes meiner Worte.

Und erfreulicherweise schenkt die Bella auch sich selbst was:
Ein Gedicht von Mascha Kaleko.

Sozusagen grundlos vergnügt

So ist´s recht. Genauso ist das mit der Selbstliebe.
Sich selbst beschenken …
und damit auch alle anderen.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Bella

Advertisements

5 Gedanken zu “„An solchem Tag …“

Ich freue mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s